Seelsorgeeinheit Pfaffenberg 


Seelsorgeeinheit Pfaffenberg
Wurmlingen Poltringen Altingen Wendelsheim Oberndorf Entringen Pfäffingen Pfaeffingen Breitenholz Reusten Rottenburg Ammerbuch Sankt Briccius Katharina Stephanus Ursula Magnus Moriz Moritz Bricius Seelsorge Einheit Kirche Gemeinde Gott Gotteshaus Messe Gottesdienste Dienste Tübingen Tuebingen Herrenberg Calw Balingen Gäufelden Gaeufelden Unterjesingen Horb Stuttgart
- Suchbegriffe Ende



 


Unsere Seelsorgeeinheit

Herzlich Willkommen!

 

Wir begrüßen Sie auf der Seite der Seelsorgeeinheit Pfaffenberg.

 

Geografisch liegen unsere Pfarrgemeinden im Dreieck zwischen Tübingen, Rottenburg und Herrenberg, zwei Gemeinden liegen im Ammertal, drei unserer Gemeinden im Neckartal.

 

Unsere Gottesdienste laden ein zum Gebet und zur Begegnung mit Gott und mit anderen Menschen.

 

 

 

 

 

 

SE Pfaffenberg

Öffentliche Gottesdienste

 

10. Mai 2020

 

Liebe Gemeinde,

 

ab sofort dürfen in unseren Kirchen wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden unter Einhaltung einer strenger Hygieneordnung.

 

Wir freuen uns einerseits sehr, dass wir nach nunmehr sieben Wochen wieder zusammenkommen können, um miteinander die Eucharistie feiern zu können und uns als Gemeinde wieder zu begegnen.

 

Allerdings bringen die Verordnungen natürlich auch notwendige Schutzmaßnahmen mit sich, die die Festlichkeit einschränken werden. Folgendes müssen Sie beachten:

 

  • Wir feiern vorübergehend nur Gottesdienste in Poltringen (St. Stephanus), Wurmlingen, Wendelsheim und Oberndorf.
  • Die Sitzplätze in den Kirchen sind markiert, um einen Sicherheitsabstand von zwei Metern zueinander zu gewährleisten.
  • Daher sind die Plätze auch reduziert. Um sicher einen Platz zu bekommen, sollten Sie sich daher für die Sonntagsgottesdienste im Voraus in Ihrem Pfarrbüro telefonisch anmelden.

  • Für die Werktagsmessen in der SE ist keine Voranmeldung nötig.
  • Gemeindegesang ist nicht gestattet.
  • Bitte bringen Sie dennoch Ihr eigenes Gotteslob mit, um eventuell daraus zu beten oder Lieder, die die Organisten oder ein Kantor oder eine Schola vortragen, mitzuverfolgen.
  • Es stehen bei jedem Sonntagsgottesdienst zwei Ordner bereit, die Ihnen Hilfestellung geben.

 

 

 

 

 

 

SE Pfaffenberg

 

 

 

 

Ostern

Ostergruß des Pfarrers

 

11. April 2020

 

„…Dieses (Oster-) Fest führt uns durch die Nöte dieser Welt. Jetzt aber gewährt uns Gott aus diesem Fest die freundschaftsstiftende Freude des Heils, indem er uns zu einer einzigen Versammlung zusammenführt. Alle verbindet er im Geiste überall; er schenkt uns die Gnade des gemeinsamen Gebetes und der gemeinsamen Danksagung, wie es sich an einem Festtag gebührt. Es ist ein Wunder seiner Güte: An diesem Fest führt er alle von weit her zusammen; auch jene, die etwa leiblich einander fern sind, bringt er einander nahe durch die Einheit des Glaubens.“

 

Liebe Schwestern und Brüder,

 

diese Zeilen schrieb Bischof Athanasius im 4. Jahrhundert in einem Osterbrief. „Leiblich einander fern“ sind wir seit einiger Zeit und spüren das in unseren Familien sehr schmerzlich. Besonders die Omas und Opas, die Verwandten und Freunde können wir schon lange nicht mehr besuchen. Eine große Not, ja eine Verelendung ist der Besucherstopp in Krankenhäuser und Pflegeheimen.

 

Leiblich fern sind wir uns auch als Gemeinde, was mich als Pfarrer besonders belastet. Wie können wir so Ostern feiern? Wie kann da Osterfreude aufkommen? Wie kann ich meinen Glauben an die Auferstehung stärken und feiern ohne die ausdrucksstarken und festlichen Kar- und Ostergottesdienste?

 

„Alle verbindet er (Gott) im Geiste überall“. Die geistliche Gemeinschaft ist in diesen Tagen besonders wichtig geworden. Dazu können Rituale helfen wie das Anzünden einer Kerze, das Betrachten eines Kreuzes, eines Passions- oder Osterbildes, das Hören auf die Kirchenglocken, das Mitfeiern der Gottesdienste im Fernsehen oder Internet oder das gemeinsame Gebet zuhause bei dem Sie die Namen der Menschen, die Ihnen am Herzen liegen oder die Kraft und Mut brauchen laut aussprechen. Denken sie im Geiste an die Menschen in unserer Gemeinde, in unserer Diözese, in der ganzen Weltkirche. So sind wir einander nahe „durch die Gnade des gemeinsamen Gebetes“ und in der „Einheit des Glaubens“, wie der Hl. Athanasius schreibt.

 

In unseren Kirchen werden wir in den kommenden Tagen weiterhin geistliche Impulse und Gebete für Sie auslegen, und auf unserer Homepage finden Sie immer Tipps und Links für diese inhäusige Zeit. In der Osterwoche brennt vor dem Altar die neue Osterkerze. Daneben finden Sie kleine Kerzchen zum Anzünden und mitnehmen, damit auch Sie, oder Menschen die Ihnen am Herzen liegen, dieses Osterlicht zuhause haben und daraus Kraft und Freude schöpfen können.

 

Christus ist aus dem verschlossenen Grab ausgebrochen und durch Türe und Wände in die Mitte seiner verängstigten Jünger getreten, er hat die inneren Barrieren des „das kann nicht sein, das gab´s noch nie“ überwunden und immer wieder Menschen - gerade in schwersten Zeiten - befreit zu einem neuen und weiteren Horizont, der über diese Welt und dieses so kurze und zerbrechliche Leben hinausgeht. Er möge auch uns in dieser Krise einen weiten inneren Raum, viele Licht, Hoffnung und Zuversicht schenken!

 

Ich wünsche Ihnen, zusammen mit dem ganzen Pastoralteam, ein frohes und gesegnetes Osterfest!

 

Ihr Pfarrer Martin Uhl

 

 

Veränderungen im kirchlichen Leben und An­regun­gen und geist­liche Impulse finden Sie weiter unten in meinen vorhergehenden Briefen.

 

 

 

Die Kath. Kirchengemeinen Oberndorf, Wendelsheim und Wurmlingen suchen baldmöglichst eine/n

 

nebenberufliche/n Kirchenpfleger/in.

 

Das Aufgabengebiet umfasst die Abwicklung der laufenden Kassengeschäfte der drei Kirchengemeinden, die Personalverwaltung und die Begleitung von Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen an kirchlichen Gebäuden (zusammen mit dem Architekten und dem Kirchengemeinderat).

 

Unterstützung für diese Aufgabe bietet das Verwaltungszentrum in Tübingen, das bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Der/die Kirchenpfleger/in ist kraft Amtes Mitglied der drei Kirchengemeinderäte mit beratender Stimme.

 

Die Anstellung und Vergütung erfolgt nach der Kirchengemeinde- und Kirchenpflegerbesoldungsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

 

Wenn Sie Interesse und Bereitschaft für diese Aufgabe haben, dann melden Sie sich bitte bei Herrn Pfarrer Martin Uhl unter der Telefonnr. (0 74 72) 17 90.

 

 

 

Die Kath. Kirchengemeinde St. Stephanus Poltringen sucht ab sofort eine/n

 

Mesner/in (m/w/d)

 

unbefristet mit einem Beschäftigungsumfang von 22,50%
(ca. 9 Std. wöchentl.) für die kath. Kirchen in Poltringen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst neben dem liturgischen Dienst u.a. die Pflege der liturgischen Geräte, die Betreuung der techn. Anlagen, die Erledigung der Kirchenwäsche und Blumenschmuck.

 

Wir erwarten von Ihnen Flexibilität, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft. Sie zeigen Verständnis und Interesse für die Aufgaben der Katholischen Kirche und bejahen die Eigenart des kirchlichen Dienstes. Die Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche wird vorausgesetzt.

 

Die Einstellung und Vergütung erfolgt nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, vergleichbar Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L). Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an Herrn Pfr. Martin Uhl, Katholisches Pfarramt Poltringen, Pfarrgartenweg 16, 72119 Ammerbuch, Tel. (0 70 73) 63 22

 

 

 

 



Katholisches Pfarramt Wurmlingen

 

Lindenstr. 2
72108 Rottenburg-Wurmlingen

 

Tel. (0 74 72) 17 90
Fax (0 74 72) 17 96

 

StBriccius.Wurmlingen@drs.de

 

Katholisches Pfarramt Poltringen

 

Pfarrgartenweg 16
72119 Ammerbuch-Poltringen

 

Tel. (0 70 73) 63 22
Fax (0 70 73) 63 26

 

StStephanus.Poltringen@drs.de

 

Pfarrrer Martin Uhl
Tel. (0 74 72) 17 90
Martin.Uhl@drs.de

 

Pfarrer Martin David
Tel. (0 70 73) 8 52 93 56
MartinSanthaKumar.David@drs.de

 

Pfarrer Jean Jose
Tel. (0 70 73) 63 22
JeanJose.JosephRoseMary@drs.de

 

Gemeindereferentin Dorothea Habermehl-Kerschner
Tel. (0 70 73) 63 31
Dorothea.Habermehl-Kerschner@drs.de

 

Pastoralreferentin Michaela Meeh
Tel. (0 70 73) 50 08 56
Michaela.Meeh@drs.de

 

Pastoralassistent Ioan Brstiak
Tel. (0 70 32) 9 50 95 96
Ioan.Brstiak@drs.de

 

Diakon Elliott Robertson
Tel. (0 70 73) 20 23 63
Elliott.Robertson@drs.de

 

Diakon Hans Heumesser
Tel. (0 70 32) 7 36 29